Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Veranstaltungen
Festivals .. Feste .. Konzerte und auch Performances · Shows · Theater .. Vorträge · Lesungen · Führungen · Filme .. Ausstellungen ..
TV-Tipps ...
Afrikavorträge · Lesungen · Diskussionen · Filme
26.10.17
bis
30.11.17
Von den Kolonien zu den unabhängigen Staaten. Nation Building in Ostafrika
80336 missio, München, Pettenkoferstr. 26-28
Der Kurs möchte anhand von fünf ausgewählten ostafrikanischen Beispielen den Übergang vom Status einer Kolonie zu politisch unabhängigen Staaten darstellen und daran die Frage anknüpfen, inwieweit aus den ehemaligen Kolonien moderne Nationen geworden sind und inwieweit
ihnen – aus heutiger Sicht – dieser Übergang gelungen ist bzw. welche Probleme sich ihnen auf dem Weg der
Entwicklung entgegengestellt haben.
Die folgenden Staaten sollen behandelt werden:
• Do, 26.10.2017, 10.00 - 11.30 Uhr
Kenia
• Do, 02.11.2017, 10.00 - 11.30 Uhr
Uganda
• Do, 16.11.2017, 10.00 - 11.30 Uhr
Tansania
• Do, 23.11.2017, 10.00 - 11.30 Uhr
Mosambik
• Do, 30.11.2017, 10.00 - 11.30 Uhr
Ruanda, Burundi
Referent: Prof. Dr. János Riesz, Emeritus für Romanische und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth
Moderation: Dr. Sebastian Kistler, missio München
mehr Info im Web
Hier finden Sie: Von den Kolonien zu den unabhängigen Staaten. Nation Building in Ostafrika
weitere Informationen
Route berechnen und mehr bei Google Maps
zurück zur Übersicht der Vorträge
 
Freitag, 15.12.2017
16.12.
Tag der Versöhnung in Südafrika
17.12.1996
erstmals wird ein Schwarzafrikaner UN-Generalsekretär, Kofi Annan, 2001 wiedergewählt
18.12.
Nationalfeiertag der Republik Niger
Wer gegessen hat, wird für den Hungrigen kein Feuer machen.
Volksweisheit aus Nigeria
 
Anzeige:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt