Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Veranstaltungen
Festivals .. Feste .. Konzerte und auch Performances · Shows · Theater .. Vorträge · Lesungen · Führungen · Filme .. Ausstellungen ..
TV-Tipps ...
Afrikavorträge · Lesungen · Diskussionen · Filme
28.04.17
14:00-18:00
Hier und jetzt! Fortbildungen für Pädagog*innen. Modul I
10247 VIA Berlin, Petersburger Str. 92 - 4. OG
Die Fortbildung bietet einen Einstieg in die rassismuskritische Unterrichtsgestaltung anhand des Themas deutsche Kolonialgeschichte: Welche Bedeutung kommt dem Thema Kolonialismus im Schulunterricht zu und was hat Kolonialrassismus damit zu tun? Was ist Kolonialrassismus überhaupt und wie funktioniert er? Welche Rolle spielen diese Themen für eine rassismussensible Unterrichtsgestaltung? Thematisiert werden Ziele und Eckpunkte einer rassismuskritischen Unterrichtspraxis, die Kolonialismus und Kolonialrassismus zum Gegenstand hat, sowie Fallstricke, die diese Praxis kennzeichnen.
Kosten: 20 Euro pro Veranstaltung.
Anmeldung: Verbindliche Anmeldung bis eine Woche vor dem jeweiligen Fortbildungstermin über das Anmeldeformular oder per eMail aric@aric.de
Referentinnen: Josephine Apraku, Afrikawissenschaftlerin, und Dr. Jule Bönkost, Amerikanistin und Kulturwissenschaftlerin
mehr Info im Web
Für Hier und jetzt! Fortbildungen für Pädagog*innen. Modul I sind momentan leider keine Geodaten zur Anzeige einer Karte verfügbar.
 
zurück zur Übersicht der Vorträge
 
Donnerstag, 25.05.2017
Wole Soyinka, Literaturnobelpreisträger, geboren
Internationaler Afrika-Tag - seit Gründung der OAU 1963
1963
Gründung der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) in Addis Abeba.
Die Bosheit ist ein Löwe, der zuerst seinen Herrn anspringt.
Volksweisheit aus Kenia
 
Anzeige:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt