Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Veranstaltungen
Festivals .. Feste .. Konzerte und auch Performances · Shows · Theater .. Vorträge · Lesungen · Führungen · Filme .. Ausstellungen ..
TV-Tipps ...
Afrikafestivals - Afrikatage - afrikanische Festivals
26.04.18
bis
28.04.18
Writing in Migration - African Book Festival
10178 Babylon Berlin-Mitte, Rosa-Luxemburg-Straße 30
Festival von und für afrikanische Autor*innen
Das Festival greift Themen von Transnationalität und Transkulturalität auf und widmet sich unter dem Titel „Writing in Migration“ der Migration im Sinne des „In-Bewegung-Seins“.
Thematisiert wird an drei Tagen anhand von Prosa und Poesie im Rahmen von Vorträgen, Lesungen und Podiumsdiskussionen afrikanische Lebensrealität. Wie lebt und schreibt es sich, nach einem erzwungenen oder freiwilligen Schritt nach Europa/den USA? Wie verarbeiten afrikanische Schriftsteller*innen konstante identitäre und räumliche Bewegung? Gibt es eine Verpflichtung gegenüber der Tradition, einer „afrikanischen Identität“ etwa?
Writing in Migration bringt Autor*innen über die Kontinente hinweg nach Berlin, deren Bücher literarische Visionen sind und international Trends setzen. Gemeinsam mit Kuratorin Olumide Popoola fordern sie ihr Publikum auf: Read Outside The Box.
Berlins erstes Festival für afrikanische Literatur wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Künstlerische Leitung: Olumide Popoola (NG/DE)
Mitwirkende Autor/innen: Chris Abani (US/NG), JJ Bola (DRC/UK), Linda Gabriel (ZW), Helon Habila (US/NG), Elnathan John (NG/DE), Yvonne Owuor (KE), Chika Unigwe (US/NG) Sarah Ladipo Manyika (US/NG), Jennifer Nansubuga Makumbi (UGA), Niq Mhlongo (ZA), Leye Adenle (NG/UK), Zukiswa Wanner (ZA), Ayobami Adebayo (NG), Brian Chikwava (ZW/UK), Jude Dibia (NG/SWE), Clementine Ewokolo Burnley (UGA/DE), Nick Makoha (UGA), Musa Okwonga (UK/UGA), Henrietta Rose-Innes (ZA), Bibi Bakare (NG), Pumla Gqola (ZA), Maroula Blades (DE/UK), Abdilatif Abdallah (KE), Romeo Oriogun (NG), Chinelo Okparanta (NG/US), Jessica Horn (GHA)
Veranstalter: Agentur InterKontinental
mehr Info im Web
Für Writing in Migration - African Book Festival sind momentan leider keine Geodaten zur Anzeige einer Karte verfügbar.
 
zurück zur Festival-Übersicht
 
Samstag, 24.02.2018
26.2.1961
Hassan II. wird König von Marokko - 2000 gestorben
28.2.1922
Ägypten wird formell unabhängig
28.2.1976
die POLISARIO erklärt die Unabhängigkeit der Arabischen Demokratischen Republik Sahara. Das Land wird von Marokko beansprucht und besetzt.
Reich ist der Wissende.
Sprichwort aus Kamerum
 
Anzeige:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt