Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Medien
Bücher .. Zeitschriften .. Online-Zeitschriften ..
CDs .. Filme & Videos .. Fotos .. TV-Tipps ..
CDs - afrikanische Musik - afrikanische Rhythmen
Tzenni
von Noura Mint Seymali

Glitterbeat , 2014
ASIN/ISBN B00JK4K14M
€ 15,99
Die mauretanische Singer-Songwriterin belebt die Tradition maurischer Griots.

"Tzenni" heißt in Hassania, einem Dialekt der Westsahara, so viel wie zirkulieren, sich drehen, wechseln. Es ist der Name eines Tanzes maurischer Griots, aber auch Metapher für den Lebenszyklus, das ewige Kommen und Gehen der Sonne, des Lichts, des Wassers, der Winde. Mit dem Album "Tzenni" gelang Noura Mint Seymali eine zeitgemäße Umsetzung maurischer Griot-Tradition. Die Sängerin und Musikerin aus Mauretanien entstammt einer Musikerfamilie, ihr Vater, Seymali Ould Ahmed Vall, war einer der bedeutendsten Musiker des nordafrikanischen Landes, ihre Stiefmutter die große Sängerin Dimi Mint Abba. Das Album entstand zusammen mit Seymalis Ehemann, dem Gitarristen Jeiche Ould Chighaly, in New York, Dakar und Mauretaniens Hauptstadt Nouakchott und setzt die wohlklingende Familientradition fort. Seymali selbst spielt die koraähnliche Ardîne, eine Art Winkelharfe, die zusammen mit der Tidinit, der gezupften Langhalslaute, die Basis traditioneller maurischer Musik bildet.
zurück zur CD-Auswahl
 
Montag, 21.08.2017
31.8.2001
UN-Weltkonferenz gegen Rassismus, Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz in Durban, Südafrika
1.9.1960
Nigeria wird unabhängig. Nationalfeiertag
1.9.1961
Kamerun wird unabhängig
Die Bosheit ist ein Löwe, der zuerst seinen Herrn anspringt.
Volksweisheit aus Kenia
 
Diese CD ist bei amazon.de erhältlich. Klicken Sie zum Bestellen auf die CD oder das Icon:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt