Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Medien
Bücher .. Zeitschriften .. Online-Zeitschriften ..
CDs .. Filme & Videos .. Fotos .. TV-Tipps ..
CDs - afrikanische Musik - afrikanische Rhythmen
Mystic Power
von Alpha Blondy

Test/ Wagram , 2013
ASIN/ISBN B009LRQQLU
€ 12,60
Alpha Blondy zählt seit den 1980er-Jahren zu den Superstars des afrikanischen Reggaes. Der Mann von der Elfenbeinküste verschaffte sich mit Songs wie "Jérusalem", "Afriki" und "Apartheid Is Nazism" auch jenseits des Schwarzen Kontinents Gehör. Künstlerisch erfand sich der Meister des afrikanischen Grooves stets neu. So auch auf "Mystic Power", seinem 16. Studioalbum. "Ich wollte den Rockaspekt unseres Sounds verstärken und erneuern", so Blondy, der aus der Ethnoecke raus und das Reggae-Territorium erweitern will. So sind einige Songs sehr atmosphärisch, einige eher gitarrenlastig. Tatsächlich erhält die Sechssaitige auf Tracks wie "Seydou" und "J ai Tué Le Commissaire" den Löwenanteil, und die von ihr herausgebrüllten Riffs fühlen sich im rootsdurchzogenen Mix von Dennis Bovell (L. K. Johnson, Fela, I-Roy, Madness) hörbar wohl. Und da wundert s nicht, dass sogar Dancehall-Star Beenie Man auf einem Song zu hören ist. Alpha Blondy präsentiert sich als Melodiker, Aktivist und Philosoph. Und bleibt der wichtigste Reggaekünstler Afrikas.
zurück zur CD-Auswahl
 
Donnerstag, 14.12.2017
16.12.
Tag der Versöhnung in Südafrika
17.12.1996
erstmals wird ein Schwarzafrikaner UN-Generalsekretär, Kofi Annan, 2001 wiedergewählt
18.12.
Nationalfeiertag der Republik Niger
Die Hähne, die heute krähen, waren auch einmal Eier.
Sprichwort aus Burundi
 
Diese CD ist bei amazon.de erhältlich. Klicken Sie zum Bestellen auf die CD oder das Icon:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt