Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Medien
Bücher .. Zeitschriften .. Online-Zeitschriften ..
CDs .. Filme & Videos .. Fotos .. TV-Tipps ..
CDs - afrikanische Musik - afrikanische Rhythmen
Keep Some Secrets Within
von Cécile Verny Quartet

Minor Music , 2010
ASIN/ISBN B003Z59292
€ 17,89
Warum fesselt uns eine Stimme, berührt unsere Seele mehr als andere? Ungeachtet aller Oktaven und technischer Feinheiten? Keep Some Secrets Within Gib nicht alles preis. Im Titel des neuen Albums des Cécile Verny Quartets steckt die Schlüsselfrage: Gelingt es, einen Rest von Geheimnis in der Musik zu bewahren? Die Antwort bei der Sängerin Cécile Verny und ihren langjährigen Partnern ist ein langgezogenes und vieldeutiges Ja . Seit mehr als zwanzig Jahren gehören die Freiburger zu den verlässlichen Größen der deutschen Jazzszene. Mit ihrem Album zeigen sie neben Kontinuität und Qualität noch etwas anderes: Im Vertrauten bleibt genug Spannkraft für Überraschendes. Die ist am augenfälligsten im Gesang von Cécile Verny auszumachen. Die Sängerin, deren familiäre Wurzeln in Frankreich und an der Elfenbeinküste liegen, hatte schon immer besondere Geschmacksnerven: empfänglich für die Freiheit des Jazz, aber genauso für die Melancholie französischer Liedkunst und allerlei würzige Aromen aus Afrika. Wie von ihr gewohnt hat Verny wieder zwei französische Texte eingestreut was mit leicht schwebender Selbstverständlichkeit geschieht. Doch auch die Stücke mit englischen Lyrics haben einen spürbar längeren Atem bekommen. Die Aura des Chansonhaften bekommt generell mehr Raum zur Entfaltung. Ein Stück wie Love Is aus dem der Albumtitel entlehnt ist ist zweifelsohne mehr Songwriting als klassischer Vocal-Jazz. Und Cécile Verny gehört hierzulande damit zu den raren Sängerinnen, deren Persönlichkeit den Stil prägt und nicht irgendein geborgtes Etikett. Ihr Gesang ist anspruchsvoll, aber nie sperrig. Sinnlich und Sinne öffnend. Herzerwärmend, doch garantiert kitschfrei.
zurück zur CD-Auswahl
 
Freitag, 28.04.2017
7.5.
Welttag der Genitalen Selbstbestimmung. Tag des "Kölner Urteils"
11.5.1981
Bob Marley gestorben
15.5.
Internationaler Tag der Familie
Drei göttliche Wesen nahmen uns die Sorge ab, es waren Trommel, Tanz und Gesang.
Amos Tutuola, nigerianischer Autor
 
Diese CD ist bei amazon.de erhältlich. Klicken Sie zum Bestellen auf die CD oder das Icon:

 

 

     
  ¬© 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt