Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Medien
Bücher .. Zeitschriften .. Online-Zeitschriften ..
CDs .. Filme & Videos .. Fotos .. TV-Tipps ..
CDs - afrikanische Musik - afrikanische Rhythmen
Mwaliko
von Lionel Loueke

Blue Note , 2010
ASIN/ISBN B0031S4K7M
€ 17,99
Lionel Loueke ist eine Ausnahmeerscheinung. Der Jazzgitarrist aus Benin, einem kleinen Staat in Westafrika, erzeugt allgemeine Euphorie. Sein Spiel ist völlig anders, seine Kompositionen betreten stilistisches Neuland – eine erstaunliche Fusion aus Afrikanischer Folklore und Louekes Modern-Jazz-Empfinden. Lionel Loueke studierte an der Elfenbeinküste, dann in Paris, später am Berklee College, zum krönenden Abschluss schließlich bekamen er und sein Trio mit Massimo Biolcati (Bass) und Ferenc Nemeth (Schlagzeug) die Chance, am Thelonious Monk Institute Of Jazz in Los Angeles mit Jazzpäpsten Herbie Hancock und Wayne Shorter zu üben. Hancock ließ Loueke auf River: The Joni Letters mitspielen, nahm ihn mit auf Tour und machte Loueke einem großen Publikum bekannt. Ein ähnliches Phänomen gab es schon einmal, als Joe Zawinul den jungen Richard Bona ins Syndicate holte. Bona aus Kamerun und Loueke sind beide Exoten, herausragende Musiker, die ihre afrikanischen Wurzeln dem Jazz implantieren. Beide sind Meister ihrer Instrumente, singen bravourös, beide sind unverzichtbar für den zeitgenössischen Jazz. Auf Louekes zweiter CD für Blue Note, Mwaliko finden sich übrigens zwei Duette mit seinem Kollegen und Freund Richard Bona. Überhaupt ist es eine Aufnahme der Einladungen: jeweils zwei Stücke spielt Loueke mit den Sängerinnen Angelique Kidjo (ebenfalls, wie Loueke, aus Benin) und Esperanza Spalding (Gesang und Bass). Wobei man sagen muss, dass der hauptamtliche Gitarrist Loueke nach Richard Bona von allen am besten singt! Melodien, Scat, Zungenschnalzen, oder simultanes Mitsingen seiner Gitarrensoli – Loueke besticht mit astreiner Intonation und stimmlichem Charme. Sein Blue Note-Debüt Karibu (2007) war ein Riesenknaller. Die Kritikerpolls des amerikanischen Jazzmagazins Down Beat ernannten Loueke in zwei aufeinander folgenden Jahren zum ultimativen Aufsteiger unter den Jazzgitarristen.
zurück zur CD-Auswahl
 
Freitag, 28.07.2017
30.7.
Nationalfeiertag des Königreichs Marokko
1.8.1960
Benin wird unabhängig. Nationalfeiertag.
1.8.
Nationalfeiertag Libyen
Schöne Dinge wachsen inmitten der Dornen.
Volksweisheit aus dem Kongo
 
Diese CD ist bei amazon.de erhältlich. Klicken Sie zum Bestellen auf die CD oder das Icon:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt