Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Medien
Bücher .. Zeitschriften .. Online-Zeitschriften ..
CDs .. Filme & Videos .. Fotos .. TV-Tipps ..
CDs - afrikanische Musik - afrikanische Rhythmen
Segu Blue
von Bassekou Kouyate und Ngoni Ba

Out Here / Indigo , 2007
ASIN/ISBN B000LSA8HG
€ 17,97
Taj Mahal beschrieb Bassekou Kouyate als ein Genie, das beweise, dass der Blues aus der Gegend von Segu stamme. Der Musiker aus Mali zeigt jetzt auf seinem Debüt "Segu Blue", dass er zudem noch zu den besten Instrumentalisten seines an Musikern reichen Landes zählt. Kooperationen mit Ali Farka Touré, Toumani und Keletigui Diabate sowie Taj Mahal machten ihn auch international bekannt. Für "Segu Blue" hat Bassekou Kouyate Malis erstes Ngoni-Quartett, Ngoni Batitle ("die große Ngoni"), gegründet. Die Ngoni, die afrikanische Bogenharfe, ist das Schlüsselinstrument der Griot-Kultur, dessen Ursprünge bis ins 13. Jahrhundert zurückgehen. Kouyates Repertoire stammt aus der Region von Segu, dem Zentrum der Bambara-Kultur. Deren Musik ist pentatonisch und kommt so dem Bluesschema sehr nahe. "Segu Blue" entstand in Bamako, Mali, und wurde in London, England, von Jerry Boys (u. a. Buena Vista Social Club) gemixt. "Ein fantastisches Beispiel dafür, wie Musik Körper und Geist gleichzeitig ansprechen kann", meinte Damon Albarn (Blur).
zurück zur CD-Auswahl
 
Freitag, 18.08.2017
19.8.
Welttag der humanitären Hilfe
31.8.2001
UN-Weltkonferenz gegen Rassismus, Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz in Durban, Südafrika
1.9.1960
Nigeria wird unabhängig. Nationalfeiertag
Viele sterben durch Unwissenheit, wenige, weil sie intelligent sind.
Weisheit der Yoruba
 
Diese CD ist bei amazon.de erhältlich. Klicken Sie zum Bestellen auf die CD oder das Icon:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt