Home
Events & Medien
Veranstaltungen
Kunst
Aktivitäten · Kurse
Wissen
Medien
Kontakt & Geschäft
Geschäftskontakte
Geldtransfer
Institutionen
Leute, Leute, ...
Spaß & Relaxen
Einkaufen
Essen
Natur
Reisen
über uns
Partner & Sponsoren
Werbung
Presse
FAQs
Suchen
Anmelden
   
 
Events & Medien
Medien
Bücher .. Zeitschriften .. Online-Zeitschriften ..
CDs .. Filme & Videos .. Fotos .. TV-Tipps ..
Bücher
Mega-Event und Stadtentwicklung im globalen Süden
von Christoph Haferburg, Malte Steinbrink

Brandes & Apsel , 2010
Broschiert - 220 Seiten ; ISBN 978-3860996454
€ 24,90
Die Fußballweltmeisterschaft 2010 und ihre Impulse für Südafrika
Mega-Events finden immer häufiger in Ländern des globalen Südens statt. Die Fußballwelt-meisterschaft in Südafrika steht exemplarisch für diesen Trend. 2010 wird erstmals eine Veranstaltung dieser Größenordnung auf dem afrikanischen Kontinent vorbereitet – und damit steht auch die gesellschaftliche Entwicklung des Postapartheid-Staates auf dem Prüfstand. Die Vorfreude und die Hoffnung auf ökonomische Impulse drängen Fragen nach den Effekten für die Bevölkerung und langfristigen Folgen für die Stadtentwicklung in den Hintergrund. Kann die Ausrichtung eines Mega-Events in stark fragmentierten und schnell wachsenden Metropolen organisiert werden, ohne die sozialen Disparitäten zu verschärfen? Welche politische und ökonomische Rationalität steckt hinter der Organisation? Finden die infrastrukturellen Aufwertungen auf Kosten der Basisversorgung statt? Welche sozialräumlichen Folgen hat die WM-Ausrichtung – und sind positive Effekte zu erwarten? Diesen Fragen widmen sich siebzehn Autoren aus unterschiedlichen Fachrichtungen. Das Buch bietet eine kritische Analyse der Dynamiken, die von innen und außen auf die WM-Austragungsorte in Südafrika wirken. Die Festivalisierung der Stadtpolitik und der enorme Handlungsdruck der Vorbereitung des Mega-Events führen zu einer selektiven Beschleunigung der Stadtentwicklung, deren Folgen sich bereits deutlich abzeichnen. Aber profitiert auch die Bevölkerung davon?
zurück zur Bücherauswahl
 
Montag, 24.04.2017
1954
Mumia Abu-Jamal, seit 1982 in der Todeszelle sitzender schwarzer Journalist und Revolutionär, als Wesley Cook geboren

25.4.1918
Ella Fritzgerald, berühmte Jazzsängerin, in New York, Verginia, geboren
26.4.
Nationalfeiertag der Vereinigten Republik Tansania
Es ist besser Brücken zu bauen anstatt Mauern.
Weisheit der Igbo
 
Dieses Buch ist bei amazon.de erhältlich. Klicken Sie zum Bestellen auf das Buch oder das Icon:

 

 

     
  © 2003 - 17       provided by: Agentur AraArt